StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Tyee - Brockensoul

Nach unten 
AutorNachricht
Tyee

avatar


Wichtiges über mich!
Name: Whehtray
Beziehung: Verliebt
Alter: 3 Jahre

BeitragThema: Tyee - Brockensoul   So Feb 17, 2013 10:04 am

Der gebrochene Geist eines Wolfes
Name: Tyee
Bedeutung: Häuptling
Geschlecht: Rüde
Alter: 5 Jahre
Rasse: Mongolischer Wolf
Herkunft: Desertia
Tyee ist nicht mehr der, der einmal war. Die Menschen brachen seinen Willen, seinen Kampfgeist. Doch ihm gelang die Flucht, und so setzt er wieder alles daran, sich seine alten Charakterzüge wieder anzugewöhnen, und somit wieder der zu werden, der er einmal war.
Wie siehst du aus ?

Aussehen:
Tyee ist ein bunter Wolf, wenn man so möchte. Würde man sich die vielen anderen Farben in seinem Fell weg denken, wäre er Braun. Einfach nur Braun, doch durch das Schwarz, Grau und sogar Beige in seinem Fell, ist er wirklich sehr bunt. Das Schwarz und Beige vermischen sehr schön mit seinem Nussbraunen Fell. Sie vermisch in einem eleganten Verlauf in seinem Fell, und die Musterung ist ebenfalls deutlich. Grau hat er jedoch nur am Kopf, und ein wenig auch unter dem Bauch und den Beinen. Das Grau verläuft über seinen Augen zur jeweiligen rechten und linken Seite weg, wird blasser und geht somit wieder ins bräunliche über. An seinen Augen hat er eine Art Schwarzer "Kajallinien", wenn man es so ausdrücken möchte. Seine Schnauze ist an den Seiten weiß, wobei auch dort in der innen liegenden Seite braun, und in der Mitte dunkelbraun ist. Seine Augenfarbe selber nennt sich Bernstein, wodurch sie, je nach dem wie das Licht fällt, auch gerne mal leicht golden vor kommen können. Seine Schulterhöhe beträgt 79 Zentimeter, und sein Gewicht beträgt 58 Kilogramm. Ansonsten kann man nichts mehr über ihn sagen, ausser vielleicht wenn man auf die kleineren Narben an seinem Körper aufmerksam machen möchte, die er durch die schlechte Haltung von Menschen oder kleinere Auseinandersetzungen von Artgenossen erhalten hat.

Besonderheiten:
//

Größe:
79 Zentimeter

Gewicht:
58 Kilogramm

Augenfarbe:
Bernstein

Wie bist du so drauf ?


Charakter
Vor der Gefangennahme der Menschen, war Tyee ein sehr selbstbewusster und selbstsicherer Rüde. Er traute sich, seine Meinung sagen, seinen Senf dazu zu geben, oder sich hier und da auch ein wenig mit seinen Artgenossen anzulegen. Doch, die Menschen brachen seinen Willen, seinen Kampfgeist und machten aus ihm den Unterwürfigen und recht stillen Wolf, welcher er heute ist. Tyee ist ein sehr liebevoller, sanfter und vorsichtiger Wolf. Er bereut heute, dass er von den Menschen gefangen und als Zuchtrüde für die Hündinnen eingesetzt wurde, denn sein Wölfisches Benhemen hat er dort abgelegt, und es "verlernt". Das Zusammenleben mit Hunden und Halbwölfen half ihm nicht wirklich, sich dies wieder anzueignen. Ein schwerer Schlag, der ihn bis heute belastet. Ihm gelang zwar die Flucht aus den Händen der Menschen, doch weiß er immernoch nicht, wie man sich wirklich als Wolf benimmt. Allerdings setzt er alles daran, um sein Gedächtnis wieder auf zu frischen. Demnach ist er ein sehr Ehrgeiziger und Zielstrebiger Wolf, der sich auch so leicht nicht von seinem Ziel abbringen lässt. Eigentlich war Tyee auch ein sehr Charakterstarker Wolf, und er wird es wohl auch wieder sein, sobald er sich seine alten Charakterzüge wieder angewöhnt hat. Der Beschützer ist jedoch nach wie vor tief in ihm verankert, er beschützt die, die er liebt, und auch die, die ihm ans Herz gewachsen sind. Sogar für sein Rudel setzt er sich ein, was für einen Wolf ja sogar selbstverständlich ist. Er hat trotz seiner fünf Jahre immernoch einen gesunden Spieltrieb, denn zum Spielen ist man bekanntermaßen, grundsätzlich nie zu alt. Fremden gegenüber ist er Misstraurig, und Menschen meidet er weites gehend, da er eine erneute Gefangennahme nicht noch einmal erleben möchte.

Stärken:
++ Ziele verfolgen
++ Klettern
++ Jagen

Schwächen:
++ Fähen
++ Wolf sein
++ Fressen

Vorlieben:
++ Freiheit
++ Sozialekontakte
++ Vollmond Nächte

Abneigungen:
-- Menschen
-- Feuer
-- Eingesperrt sein

Dein wichtigster Gedanke:
Ich werde wieder der, der ich einmal war. Das weiß ich genau, und ich werde alles daran setzen, mein Ziel zu erreichen.

Was ist dir schon alles passiert ?

Familie & Freunde
Vater
Taiash l 8 Jahre

Mutter
Ayere l 7 Jahre

Gefährte & Nachkommen

Partnerin
Alleinstehend

Nackommen

Söhne

Nanuk l 1 1/2 Jahre
Buror l 2 Jahre
Namid l 1 Jahr , 3 Monate  
Versam l 2 Jahre
Angur l 1 Jahr, 3 Monate
Mostas l 1 1/2 Jahre

Töchter

Sakari l 1 Jahr, 3 Monate
Enque l 2 Jahre
Accalia l 1 Jahr, 3 Monate
Kamata l 1 Jahr, 3 Monate
Kayh l 2 Jahre
Vermuth l 2 Jahre

Vergangenheit:

Mein Leben im Rudel
Geboren und aufgewachsen ist Tyee in Desertia. Er war einer von vier Welpen, die seine Mutter in einer warmen, wolkenlosen Sommernacht zur Welt brachte. Sie und seine Großmutter kümmerten sich abwechselnd um ihn und seine Geschwister, und zwar immer dann, wenn einer von beiden entweder Jagen, oder etwas trinken waren. Einer war immer da, der auf sie aufpasste und acht darauf gab, dass sich niemand ungebetenes ihnen näherte. Hin und wieder durfte sogar der eigene Vater der Welpen nicht zu ihnen, und zwar immer dann, wenn seine Mutter entweder erschöpft, oder grade in den Hormonen so tief verankert war, dass sie einfach beschloss ihm für den jeweiligen Tag, den Zugang zu ihnen zu verweigern. Im Welpenalter tollte Tyee oft meinen Geschwistern in der Nähe der Höhle herum, so hatte sie Ayere gut im Blick, denn nur so konnte ihnen nichts passieren. Natürlich brachten sie sich hier und da immer wieder in Schwierigkeiten, so wie es halt normal war, für einen Welpen. Tyee war der Rebell in dem Wurf, denn er konnte nicht still sitzen und hatte Rund um die Uhr nur Unsinn im Kopf. Oftmals bekam er von den älteren Wölfen eine auf die Mütze, und obwohl er so rebellierend ankam, hatte er oftmals immer etwas mehr Schmerzen als seine Geschwister, selbst bei dem kleinsten Kratzer, tat er einen auf sterbenden Schwan. Im Jungwolfalter baute er doppelt so viel Mist wie im Welpenalter, doch trotz dem vielen Ärger den er machte, liebte Ayere ihn. Es gab für sie keinen Grund, ihn deshalb nicht zu lieben, oder zu verstoßen. Gerade seine Art, machte ihn zu etwas besonderes. Bis zu seinem dritten Lebensjahr blieb er im Rudel, bis dann etwas geschah, dass sein Leben für immer auf den Kopf stellte.

Der schlimmste Tag meines Lebens

Eines Tages wurden einige Wölfe, unter anderem auch Tyee, durch die Menschen, von ihrem Rudel getrennt. Leider lief ihnen jeder in die Falle, so auch Tyee. Gefesselt an die Falle, in welche er getappt war, wurde er durch Blasrohre Betäubt. So bestand keinerlei Gefahr für die Menschen, denn es könnte ja sein, dass Tyee wild um sich beißen könnte, was er bis vor kurzem auch noch getan hatte. Wach wurde der Rüde in einem großen Zwinger, in welchem er zusammen mit einem seiner Rudelmitglieder gefangen gehalten wurde. Beide Rüden rebellierten Lautstark über die Gefangennahme, und sprangen immer wieder an die Gitter, wenn ihnen Menschen zu nahe kamen. Es gab keine Möglichkeit ihnen zu entkommen, denn entweder betäubten sie die Wölfe, wenn sie sie untersuchen wollten, oder sie schlugen auf sie ein, wenn sie sich zur Wehr setzten. Immer mehr wurde Tyee der Grund dafür bekannt, warum sie hier waren. Er und die anderen Wölfe hier wurden Benutzt, um ihr Blut mit dem eines Hundes zu kreuzen. Entsetzt über das Treiben der Menschen, setzte Tyee noch einiges mehr daran, den Menschen zu entwichen. Doch all seine Bemühungen waren umsonst, es gab kein Entkommen. Nach einem halben Jahr des Kämpfen, der Schläge einstecken und sich zur Wehr setzen, gab der sonst so stolze Rüde den Menschen nach, und gehorchte ihnen auf jedes Wort. In seiner Laufbahn als "Zuchtrüde", deckte er sehr viele Hündinnen, erlebte die Aufzucht der Welpen mit und sah dabei zu, wie sie größer wurden und heran wuchsen. Dies ging ein weiteres halbes Jahr so. Bis er dann erneut in eine Kiste, und auf den Markt gebracht wurde. Dort kaufte ihn ein Mann, nahm ihn mit und züchtete dort mit ihm weiter.

Die Flucht, meine Chance in die Freiheit

Bei später Nacht fütterte sein "Herrchen" ihn und die anderen Wölfe die er dort hatte. Außer ihm waren noch drei weitere dort. Als der Mann kurz ins Haus zurück ging, um Futter nach zu füllen, und eine Gießkanne für das Wasser zu holen, hatte er vergessen den Zwinger richtig zu zu machen, in welchem er die Wölfe hielt. Die Tür ging auf, durch einen Windstoß und alle Wölfe nutzten dies, um zu fliehen. Nur Tyee zögerte noch eine Weile, ehe auch er dann los rannte. Mit dem Tunnelblick lief er in irgend eine Richtung. Er wusste, dass er weit weg von Zuhause war. Da er auch sein Wölfisches Benehmen abgelegt hatte, dauerte es eine Weile, bis er begriff, dass er in der Wildnis nichts einfach so vor die Nase gesetzt bekam. Er musste Jagen, doch dies verpatzte er einige Male. Die Witterung von Wölfen hatte er aufgenommen, und diesen folgte er.

Außerhalb des Rollenspiels?

Bildquelle: Dawnthieves

Regeln gelesen? : Regeln, nicht, gelsesen

Bei Inaktivität: Wird erneut gefangen genommen



Zuletzt von Tyee am Mi Feb 20, 2013 1:49 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thunder

avatar


Wichtiges über mich!
Name: Thunder
Beziehung: Uninteressiert
Alter: 3 Jahre

BeitragThema: Re: Tyee - Brockensoul   Mo Apr 15, 2013 12:16 pm


_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Tyee - Brockensoul
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: Rüden-
Gehe zu: