StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Amali - Daddy´s cute little Girl

Nach unten 
AutorNachricht
Fenrir
Admin
avatar


BeitragThema: Amali - Daddy´s cute little Girl   Mi Jan 16, 2013 4:02 pm

Hörst du mich Gefahr?
Ich lach dir ins Gesicht!
Hahahaha.
Name:Amali
Bedeutung:Hoffnung
Geschlecht:Fähe / Weiblich
Alter:3 Monate
Rasse:Timberwolf
Herkunft:Heaven Mountains - Deserteria
Ich liebe es mit meinem Bruder und meiner Mami zusammen zu sein und ganz viel zu spielen und wir spielen gerade verstecken und wir suchen nach Mamis Bruder und nach Papi.
Wie siehst du aus ?

Aussehen:
Schwarz und weiß. man erkennt sie sofort sie ist eigentlich pechschwarz doch erkennt man nach genauerem hinsehen das sie definitiv ein komplett weißes Unterfell hat, was sie dann eher grau wirken lässt. man übersieht sie jedoch auch oft da sie durch ihr geringes alter noch recht klein ist und so eher überrannt wird, doch passiert dies hört man sie sofort. sie ist eher schmal und hat ein drahtiges Gestell, welches jedoch noch mit dem letzten Babyspeck und dem ganzen Fell normal aussieht und nicht zu schmal. Sie hat noch sehr weiche Gesichtszüge welche sich bestimmt nur gering verwachsen werden, in ihrem Gesicht sieht es aus als wäre sie zu nah an die Farbtöpfe geraten, durch die vereinzelten braunen stellen und das weiße Unterfell, welches im Gesicht am meisten ausgeprägt ist, und dort zwischen den schwarzem Fell wie Schneeflocken hervor sticht. Mit ihren braunen unschuldigen Augen kann ihr niemand lange böse sein und sie wickelt mit ihrem zarten Wesen alle in ihren Bann.was wohl auch lustig anzusehen ist, wenn sie mit ihrem Bruder spielt und ihre wild wedelnde rute sich in eine weiße mit schwarzen Elementen verwandelt. an ihr sieht man deutlich das vor vielen Generationen mal ein heller Wolf dabei gewesen ist und in ihr wieder heraus kommt oder ist es ihr Vater gewesen der ihr dies vererbt hat? keiner außer ihrer Mutter könnte es ihr sagen doch, irgendetwas scheint vorgefallen zu sein, den diese schweigt sich über ihren Partner aus vor den Geschwistern.

Besonderheiten:
Ich bin schon besonders genug

Größe:
25cm

Gewicht:
10 Kilogramm

Augenfarbe:
hell braun

Wie bist du so drauf ?

Charakter
Dady´s little Girl
Durch ihre große Neugierde getrieben, erkundet sie alles was neu für sie ist. Dabei ist sie ziemlich genau. Oft kommt es daher vor, dass sie nicht bemerkt, wie weit sie sich schon von ihrer Mutter entfernt hat. Und so hat sie die Angewohnheit öfter mal verloren zu gehen. Sie ist nicht scheu daher tappt sie auf jeden Fremden freundlich zu, um auch diesen näher zu erkunden. Die Kleine ist voller Temperament und so spielt und wuselt sie unermüdlich herum. Wie ihr Bruder mag sie keine Regeln, doch sie übertritt sie nicht, sondern sucht sich Wege die gesetzten Regeln zu umgehen. Kommt es dann zu einer Ermahnung, sieht sie ihre Mutter völlig verwirrt und mit großen unschuldigen Augen an. Doch eigentlich ist die kleine Schwarze eher auf ihren Vater bezogen, sie ist eine kleine Prinzessin und will eigentlich auch jedem gefallen, doch durch ihren Kopf gelingt dies nicht immer. Neben ihrem Prinzessinnen sein ist sie auch noch eine kleine Zicke die ihren Kopf durchsetzten will und offen sagt was sie denkt, wenn sie mag und wenn sie nicht sonderlich toll findet. Öfter bringt sie dies auch wieder in Schwierigkeiten, aus denen sie dann auch wieder gerettet werden muss. Allen voran ist sie dennoch noch ein kleiner verspielter Welpe der die Nähe der Familie brauch, nun sogar noch mehr als zuvor.

Stärken:
+ Sie ist sehr wissbegierig und geht den Dingen gerne auf den Grund.
+ Sie ist sehr schnell lernfähig.
+ Wenn sie etwas wissen will ist sie sehr ausdauernd und macht so lange weiter, bis sie an ihrem Ziel ist.
+ Sie ist stets freundlich anderen gegenüber.
+ Sie ist eine sehr aufgeschlossene Fähe.
+ Durch ihr offenes Wesen schließt sie schnell Kontakte.
+ Sie ist flink und wendig.

Schwächen:
-Sie lässt sich von ihrer Neugierde treiben und bringt so oft mal andere in Bedrängnis.
- Sie ist ein wenig zu vertrauensselig, Fremden gegenüber.
- Sie ist sehr verspielt und bringt sich so manchmal in Gefahr.
- Sie kann nicht ohne ihre Familie.
- Sie ist eine kleine Plaudertasche.
- Fühlt sich schnell vernachlässigt.

Vorlieben:
++ Spielen
++ Mami, Papi & Munin
++ kuscheln

Abneigungen:
-- ignoriert werden
-- langweilen
-- allein sein

Dein wichtigster Gedanke:
Das wir das Spiel bald zu ende bringen und ein neues Anfangen können den wir spielen schon sehr sehr lange das gleiche.

Was ist dir schon alles passiert ?

Familie & Freunde
Eltern:
Vater | Raven
Mutter | Lightning
Geschwister:
Rüde | Munin | 3 Monate
Lebende Angehörige:
Onkel | Thunder | 3 Jahre

Gefährte & Nachkommen
Dafür bin ich noch viel zu klein ich bin ja selber noch ein Baby

Vergangenheit:
Aus den Augen eines kleinen “unwissendem“ Welpen:

“Das erste an was ich mich erinnere ist das, dass ich meine Mama sah als ich das erste mal meine Augen öffnete. Eine große schwarze, eher kalte, schnauze die mich schnupperte und anstuppste, viele andere waren dabei und sahen mich an, so dachte ich im ersten Moment. doch dann sah ich ihn, er musste mein Bruder sein und sein Fell war heller als das meine, eher Baumstammfarben nicht so Pech schwarz. ich war mehr als nur verwirrt, ich hörte die anderen im Hintergrund reden, doch ich war schon wieder so müde das mir die Augen zufielen und ich nichts mehr mitbekam. Oft wurde ich wach und schlief wieder ein, immer waren sie und er da, mehrere Monate hinweg ging dies so. ich wurde immer aktiver, erkundete die Höhle und das Fell meiner Mutter. Knabberte an wurzeln und an den Ohren meines Bruders, machte mir einen Spaß daraus mit ihm zu spielen, ihn zu jagen und mit ihm zu kämpfen. wieder verging eine zeit bis uns zu Ohren kam das wir bald das erste mal mit raus durften, alles schien wie immer. doch als Mama unruhig wurde, merkten auch wir das etwas nicht stimmen musste. sie ließ uns einen Moment alleine, auch wenn sie dachte das wir schliefen. sie verschwand und ich machte mich kurz nach ihr zum Höhlen Eingang auf, ich jedoch traute mich nicht weiter als zu dem Gebüsch was vor der Höhle lag. es roch nach Panik und angst doch auch ein süßlicher Geruch lag dabei, was wohl geschehen sei? schnell ging ich wieder zurück um nicht erwischt zu werden, nach einiger zeit kam Mama wieder sie war immer noch aufgebracht, doch beruhigte sich nach einiger zeit wieder. unsere erlaubte Erkundungstour verzögerte sich um einige tage und auch nun war Mama von Beunruhigung übermannt, es kam mir komisch vor das keiner der anderen uns begrüßte, doch vielleicht war es ja ein Spiel. wir suchten den Boden ab und fanden Spuren, immer wenn ich einer folgen wollte die vom platz wegführte. ermahnte mich Mama das ich da bleiben solle, doch wie hätten wir dann das Spiel gewinnen sollen wenn sie uns nicht weg ließ? komische regeln hatte dieses Spiel, doch wenn Mama sagte dies habe seine Richtigkeit müsse ja was dran sein. wir gingen dann zusammen einer Spur nach und ließen immer weiter hinter uns die gewohnte Umgebung, die Nächte verbrachten wir in verlassenen Höhlen und tagsüber durften wir immer wieder die Umgebung erkunden. einmal, es war bestimmt ein Mond vergangen seit dem wir das erste mal draußen waren, da war ich ein gutes Stück von Mama weg und auch von meinem Bruder. da hatte ich eine interessante gefunden die ich bis zu einem Erdloch verfolgte, es stellte sich heraus das sie einer Stinktierdame gehörte, Grade noch rechtzeitig konnte ich ihr ausweichen sonst hätte sie mich voll getroffen, das war mir definitiv eine kleine lehre. als ich wieder bei Mama und meinem Bruder war ließ ich mir nichts mehr anmerken. wir wanderten weiter und irgendwann kamen wir an einer großen langen maure vorbei, es roch wie damals aber doch irgendwie anders, nicht lang liefen wir an der maure und schnell kamen wir wieder in den Wald, vorbei an einer herrlichen Blumenwiese, bis wir an einem Bach rasteten und uns eine weile in einer kleinen Höhle ausruhten. heute sind es ganze zwei Monde seit wir von zu hause weg sind, ob wir heute endlich das Spiel gewinnen und die anderen finden?“

Außerhalb des Rollenspiels?

Bildquelle:http://www.dawnthieves.de/

Regeln gelesen? : Regeln, Nicht, Gelesen

Bei Inaktivität: Verschwindet für eine weile weil sie was erkundet.


_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Amali - Daddy´s cute little Girl
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: Fähen-
Gehe zu: