StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Triell - Wolf im Schafpelz

Nach unten 
AutorNachricht
Fenrir
Admin
avatar


BeitragThema: Triell - Wolf im Schafpelz   Mo Jan 14, 2013 11:20 am

Hey, du da! Was soll denn das? Wenn du kämpfen möchtest, bitte!
Name:Triell
Bedeutung:Keine Bedeutung
Geschlecht:Rüde / Männlich
Alter:4 Jahre
Rasse:Timberwolf
Herkunft:Amerika
Ich bin für jeden Kampf zu haben, solang du genug Mut hast gegen mich anzutreten ! Aber glaub nicht das ich Gnade zeigen werde, jeder der sich mit mir anlegt tut das auf eigene Gefahr !
Wie siehst du aus ?

Aussehen:
Triell ist ein recht großer, muskulöser Rüde, der ziemlich gut proportioniert ist. Sein Fell ist dicht und pechschwarz, nur seine Augen stechen darin hervor. Auch hat Triell einige Narben, die man aber aufgrund seines dichten Felles kaum sieht; nur im Sommer, wenn sein Fell etwas kürzer ist, kann man sie erkennen. Während des Fellwechsels sieht das Fell des Rüden oft etwas zerrupft aus; das kümmert ihn aber kein Stück, da ihm sein Aussehen recht egal ist.

Besonderheiten:
Einige Narben, die aber vom Fell verdeckt werden

Größe:
83cm

Gewicht:
82 Killogramm

Augenfarbe:
Eis Blau

Wie bist du so drauf ?

Charakter
Triell könnte man als streitlustig bezeichnen, auch wenn es nicht ganz stimmt. Es ist wahr, dass der Rüde gerne irgendeinen Streit anfängt und oft sogar einen Kampf zu provozieren versucht; es ist aber nicht so, als versuche er es die ganze Zeit oder ohne Grund. Er freut sich zwar, wenn er irgendeinen Grund - und sei es ein noch so kleiner - hat, um einen Streit anzufangen, wenn sich aber keine Gelegenheit bietet, lässt er es. Außerdem würde Triell niemals eine Fähe angreifen, das verstößt einfach gegen seine Grundsätze. Es kam zwar schon vor, dass er irgendeiner Wölfin gedroht hat, er hat aber noch niemals eine verletzt. Das gilt auch für Welpen, er würde keinen Wolf verletzen, der jünger als ein, zwei Jahre ist. Abgesehen davon hasst Triell es, zu verlieren; er will sich als der Stärkere beweisen und er selbst will es sein, der entscheidet, wann seine Kämpfe beendet werden.

Stärken:
+ stark
+ ausdauernd
+ selbstbewusst

Schwächen:
- nicht sehr wendig
- nicht sehr schnell
- kein Teamspieler

Vorlieben:
++ Raufereien
++ Sonne
++ Freiheit

Abneigungen:
-- Langeweile
-- große Gruppen
-- Enge

Dein wichtigster Gedanke:
"Was wäre denn ein Leben ohne Kämpfe?"

Was ist dir schon alles passiert ?

Familie & Freunde
Erzähl uns doch etwas von deiner Familie und deinen Freunden

Gefährte & Nachkommen
Partner:
Taishaân, die ebenso streitlustig ist wie er selbst. Sie ist einer der wenigen Wölfe, die Triell wirklich respektiert.
Nachkommen:
Bis her noch keine und wer weiß was kommt.

Vergangenheit:
Triells Eltern waren Streuner, und er hatte sich, soweit er denken kann, auch nie nach einem Rudel gesehnt. Wieso auch, immerhin hatte er seine Eltern und seine Geschwister. Obwohl er sich in seiner Familie wohlfühlte, verließ er sie bald, um seine eigenen Wege zu gehen; Auslöser dafür waren seine Raufereien mit seinem Bruder Kon. Diese waren zwar eigentlich keine ernsthaften Kämpfe, sondern nur Spiele, aber mit der Zeit wurden beide immer wilder mit ihren Spielen, besonders Triell. Irgendwann übertrieben sie es beide etwas, es passierte zwar nichts Schlimmeres, aber bevor sich die Brüder ernsthaft verletzten, hörten sie lieber mit ihren Raufereien auf. Die ersten paar Tage war es Triell egal, mit der Zeit aber wurde ihm langweilig, weswegen er beschloss, seinen eigenen Weg zu gehen. Auf seiner Reise begegnete er zwar dem ein oder anderen Rudel, hatte aber nie das Bedürfnis, sich anzuschließen. Er versuchte stattdessen lieber, die Wölfe, die an der Grenze patrouillierten, zu provozieren. Oftmals klappte das hervorragend, er kämpfte gerne, tötete dabei aber niemanden. Noch bevor er den anderen Wolf überhaupt ernsthaft verletzt hatte, zog er sich zurück und verließ das Revier. Auf diese Art machte er sich keine Freunde und trug auch einige Narben davon, aber das war dem Rüden egal; er hatte Spaß, und das war für ihn die Hauptsache.

Außerhalb des Rollenspiels?

Bildquelle:http://www.dawnthieves.de/

Regeln gelesen? : Regeln, Nicht, Gelesen

Bei Inaktivität: Ich werde ihn raus spielen; wenn nicht, einfach das Rudel verlassen lassen


_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Triell - Wolf im Schafpelz
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» WOLF PRINZESSINNEN PRIVAT
» Wolf Tears~ Ein Wolfs NRPG...
» Wenn der Partner geht - von Doris Wolf
» Der einsame Wolf
» Wajas- ein Online Wolf-Zucht Spiel

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: Rüden-
Gehe zu: