StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Thunder - Der Ruhige

Nach unten 
AutorNachricht
Fenrir
Admin
avatar


BeitragThema: Thunder - Der Ruhige   Sa Jan 12, 2013 3:25 pm

Eine gute Schwäche ist besser als eine schlechte Stärke.
Name:Thunder
Bedeutung: Donner
Geschlecht: Männlich / Rüde
Alter:3 Jahre
Rasse:Timberwolf
Herkunft:Heaven Mountains

Über mich gibt es nicht viel zusagen. Am besten macht ihr euch euer eigenes Bild von mir.
Wie siehst du aus ?

Aussehen:
Mir wurde immer gesagt ich würde aussehen wie mein Vater, was mich mit stolz erfüllt hat auch wenn ich ihn nie kennen gelernt habe. Ich bin ganze 80 Kilogramm schwer, was sich im ersten Moment recht schwer anhört und wenn man es nicht gewohnt ist auch bestimmt ziemlich schwer sein muss aber ich habe mir dieses gewischt mit mühe angelegt und dennoch eine gute Figur behalten die eben so ausdauernd wie stark ist. Mit einer Schulterhöhe von 80 cm und einer Kopf-Rumpf Länge von 111 cm und zusätzlichen 52 cm Ruten Länge denke ich bin ich genau wie jeder andere Rüde in meinem alter normal gebaut.
Mein Körper ist bedeckt von dichtem Schwarzem Fell das im Sonnenlicht einen leichten braun stich hat. Je nach Jahreszeit ist es entweder länger oder kürzer, es macht einen stumpfen Anschein aber ich lege viel wert auf Körperpflege. Meine Augen sind in der Typischen Bernsteinfarben gehalten die alle Mitglieder meines alten Rudels besaßen. Es gibt keine besonderen Auffälligkeiten die einzigartig wären. Meine vorder und hinter Läufe sind lang und muskulös durch meine langen Wanderungen, meine Pfoten sind etwas groß aber das verschafft mir in manchen Momenten einen Vorteil.

Besonderheiten:
Nein an mir ist nichts was sich als Besonders bezeichnet werden kann.

Größe:
80cm

Gewicht:
80 Kilogramm

Augenfarbe:
Bernsteinfarben

Wie bist du so drauf ?

Charakter
Wo Fang ich am besten an?
Also eigentlich bin ich ein ruhiger zurückhaltender Rüde der keine direkte Konfrontation sucht, sich aber auch nicht von der Seite anmachen lässt. In meiner Jugend habe ich wie alle Jungwölfe gerne gespielt, Kräfte gemessen mit gleichaltrigen und um so älter ich wurde desto ruhiger und vernünftiger wurde ich. Meine Ausdauer habe ich mich mühe voll an trainieren müssen den da ich unter den Pfoten meiner Mutter nur wenig platz und frei Raum hatte könnte ich erst damit anfangen als ich das Rudel verlassen habe. Für mich war alles neu die ganzen Gerüche und eindrücke die ich sammeln konnte als ich auf der reise war schärften auch meine Nase und somit meinen Geruchssinn, aber ich musste schnell lernen das mir nicht jeder die selbe Freundlichkeit entgegen brachte wie ich es tat leerte mich misstrauischer jedem fremden gegen über zu sein bis mir dieser zeigte das alles ok sei. Nach dem dies geschehen war ich auch nicht abgeneigt mit dem oder der fremden zu spielen und dabei die sozialen Kontakte zu pflegen die man als heranwachsender Wolf immer haben sollte. Aber nach dem es auch immer wieder vor kam das ich in Hinterhalte gelockt wurde sankt das vertrauen das ich in anderen meiner art sah und so mit sollte es auch schwer werden wieder in einem Rudel leben zu können den ohne vertrauen kann man nicht zusammen leben. Aber genau das war es was ich mir gewünscht habe und dieses ziel werde ich erreichen auch wenn ich dafür immer wieder Enttäuschungen erfahren muss aber ich werde dafür sorgen das es eines Tages wieder ein Rudel in Desertia geben wird.

Stärken:
Ausdauer
Geruchssinn
Freundlichkeit
Mut

Schwächen:
Freundlichkeit
Misstrauen
Vertrauen aufbauen
zu schnell eine Meinung bilden

Vorlieben:
Sonnen baden
Spielen
Sozialekontakte
Fellpflege

Abneigungen:
Regen
Spielen
Verrat unter einander
Dreck

Dein wichtigster Gedanke:
Was hat das Schicksal mit mir vor? Ich bin sehr gespannt.

Was ist dir schon alles passiert ?

Familie & Freunde
Eltern:
So sehr ich es mir auch Gewünscht habe aber meinen Vater kannte ich nur durch Erzählungen, da er noch vor meiner Geburt von Menschen getötet wurde. Und diese Geschichten erzählte mir meinen Mutter ,die mich mit viel liebe und Zuneigung aufzog und mich das Wolf sein lehrte.
Geschwister:
Ich wurde mit einer Schwester Geboren ,da meine Mutter durch den Verlust meines Vaters sehr mitgenommen war und gelitten hat gebar sie meine Geschwister leblos nur meine Schwester und ich habe überlebt.
Lebende Angehörige:
Als ich das Rudel verlassen habe war meine Mutter noch am leben aber was in den letzten Jahren dort geschehen ist kann ich nicht sagen und es macht mich traurig nicht zu wissen ob meine Mutter noch lebt oder sie schon zum Mond zurück gekehrt ist.

Gefährte & Nachkommen
Partner:
Thunder ist schon immer mehr der Einzellgänger gewesen
Nachkommen:
Bis her haben ich noch keine nachkommen

Vergangenheit:
Nach dem mein Vater getötet wurde als er versuchte sein Rudel vor den Angriffen der Zweibeiner zu bewahren, verließen meine Mutter und die restlichen überlebenden Wölfe des Rudels die Küste des Festlandes und zogen zu den grenzen der Heaven Mountains und dort kam ich zur Welt. Das Rudel wurde von da an von meiner Mutter angeführt. Als sie dann nur wenige Tage nach dem tragischem Tod meines Vaters außer mir nur leblose Welpen gebar projizierte sie all ihre Aufmerksamkeit und Zuneigung nur auf mich. In manchen Dingen war das sehr praktisch aber auf der anderen Seite hatte es auch Nachteile, ich durfte nicht wie die anderen jung Wölfe umherstreunen und die Gegend erkundigen den die hatte angst die letzte Erinnerung an meinen Vater zu verlieren da ich sein eben Bild was wie sie es mir immer sagte. So lebte ich wohl behütet mit dem Rudel zusammen, aber es war der Anfang meines zweiten Sommers und ich wollte nicht mehr gehalten werden wie ein Kind mit Vorschriften und verboten. Und so kam es das ich beschloss das Rudel zu verlassen was mir natürlich nicht so leicht viel wie ich es anfangs dachte, allein der Gedanke daran das ich meiner Mutter damit sehr weh tun würde machte mich sehr traurig aber ich wollte endlich erwachsen werden und die Welt erkunden. Um ihr etwas Trost zu schenken versprach ich ihr das ich zurück kommen würde sobald ich eine Gefährtin gefunden hätte um somit den platz des Alphas im Rudel zu übernehmen, so wie es mein Vater gewollt hätte. Und so verließ ich das Rudel in einer Vollmond Nacht.
Es müssen Wochen vergangen sein bis ich endlich die Heaven Mountains hinter mir gelassen habe und die Tal eben erreicht habe die ich von dort oben habe sehen können. Es reizte mich über all waren Wälder fremde Gerüche mit welchen ich nichts anfangen konnte und auch bekannte die mich neugierig machten und so zog ich noch weitere tage um her um dann auf ein Rudel Wölfe zu treffen. Ich habe in den Wochen immer wieder Bekanntschaften mit fremden Wölfen gemacht und so mancher Begegnung bin ich nur mit mühe lebendig entkommen und habe so lernen müssen das nicht jeder dein freund sein wollte und meine Haltung fremden gegen über wurde misstrauisch und zurückhalten.
Das änderte sich erst nach weiteren Monden die ich im Rudel blieb und der Älteste des Rudels mich die Geschichten unserer ahnen lehrte und ich anfing zu verstehen warum wir alle hier waren, ich dachte zumindest ich würde es verstehen. Diese Idylle wärt nicht lange denn auch dieses Rudel wurde von den Zweibeinern ausgelöscht, nur ich habe dank des ältesten überleben können in ihm habe ich einen Freund und einen Vater Ersatz gefunden. Nach drei aufgehenden sonnen kam ich aus dem versteck in welches er mich geschickt hatte und musste fest stellen das alle die ich kannte getötet wurden. Viele von ihnen waren nicht einmal mehr da die Zweibeiner müssen sie mit genommen haben und so beschloss ich dieses Revier zu beschützen als letzter überlebender des großen Wolfsrudels in Desertia
Und wer weiß vielleicht entsteht genau hier ein neues größeres Rudels das den Zweibeiner die Stirn bieten würde

Außerhalb des Rollenspiels?

Bildquelle:http://www.dawnthieves.de/

Regeln gelesen? : Regeln, Nicht, Gelesen

Bei Inaktivität: //

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Thunder - Der Ruhige
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Willkommen auf der Thunder Storm

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: Rüden-
Gehe zu: